how to create your own website

CanSat-Team: „PerpetuumMobile“

Wir sind 6 Schüler und Studenten aus Halle, die sich für Technik und Raumfahrt interessieren und
vertreten Deutschland beim europäischen CanSat-Wettbewerb. Wir haben im September 2018 den
deutschen CanSat-Wettbewerb gewonnen.

Was ist ein CanSat? 

Ein CanSat ist ein Satellit in Größe und Form einer herkömmlichen Getränkedose. Mit diesem
Minisatelliten soll eine Raumfahrtmission, mit Planung, Bau und Durchführung simuliert werden.
Die Herausforderung besteht darin, alle wichtigen Bestandteile eines Satelliten,
wie Strom, Sensoren, ein Bergungs- und ein Kommunikationssystem, in das minimale Volumen eines
CanSat einzubringen. Dieser Minisatellit soll dann bestimmte Aufgaben/Missionen umsetzen.

Unser CanSat

Beim CanSat-Wettbewerb baut jede Nation einen speziellen Satelliten. Dabei ist die primäre Mission vorgegeben. Die sekundäre Mission hingegen darf sich jedes Team selber stellen. Wir sind mit unserem CanSat bereits beim deutschen Wettbewerb erfolgreich gestartet und entwickeln ihn nun weiter.

Primäre Mission:

Der Satellit soll den Luftdruck und die Temperatur messen. Aus den gemessenen Daten soll die Höhe
und die Fallgeschwindigkeit ermittelt werden.

Sekundäre Mission:

Unser Satellit soll seinen Flug, mithilfe der von ihm gesammelten Daten, autonom regulieren und anschließend
sanft landen. Hierzu dient ein ganz spezielles Bergungssystem, dass aus einem Fallschirm und vier
Rotorarmen besteht (ähnlich wie bei einer Drohne). Kurz vor der Landung wird der Fallschirm abgeworfen, daraufhin klappen automatisch die Rotoren aus, die den CanSat abbremsen und sicher landen. Seinen Flug dokumentiert der CanSat mit verschiedensten Sensoren und Kameras.

Das Team

Uns, das CanSat-Team aus Sachsen-Anhalt,
fasziniert die aktuelle Entwicklung der Raumfahrt, vor allem durch SpaceX. Besonders die Wiederverwendung von Raketen sowie Satelliten beschäftigt uns.
Unter dem Namen „PerpetuumMobile“ tüfteln wir nun an einem ökonomischen, selbstlandenden Minisatelliten. Zusammengeführt hat uns Teammitglieder vor allem unsere Interessen an Physik, Technik und Informatik – aus diesem Grund kam der Wettbewerb wie gerufen für uns.
Wir sind für schwierige Aufgaben zu haben und freuen uns über die neue Herausforderung.

Malte

Öffentlichkeitsarbeit

Marius

Teamleiter

Fabian

Planung

Cedric

Hardware

Finazierung

Ein solches Projekt ist sehr teuer. Die Finanzierung läuft über Sponsoren und Spenden. Weitere Sponsoren werden dringend gesucht!

Bisherige Unterstützer

Saalesparkasse

Die Saalesparkasse greift unserem Team finanziell unter die Arme. 

Druckhaus Schütze GmbH

Das lokale Unternehmen druckt für uns die Flyer und Plakate gratis. Ohne die Unterstützung wäre unsere Öffentlichkeitsarbeit nicht möglich.  

Förderverein des Elisabeth-Gymnasiums e.V.

Der Förderverein unserer Schule unterstützt uns finanziell und kümmert sich um die Logostik des Sponsorings.

Timeline

1. Januar 2018

Beginn des Projekts

12. Januar 2018

Abgabe der Bewerbung für den Deutschen CanSat-Wettbewerb

28. Mai 2018

Abgabe des Zwischenberichts

2. August 2018

Abgabe des Abschlussberichts

17. - 21 September 2018

Startkampange in Bremen

9. Juni 2019

Abgabe des Pre-Launch Reports

24. - 28. Juni 2019

Startkampange des Europäischen Wettbewerb

14. Juli 2019

Abgabe des Final Reports

1. August 2019

Abschluss des Projekts

Fortschritt des Projekts

50%

Software

Öffentlichkeitsarbeit

Hardware

Countdown

Die Startkampange findet am 24.-28. Juni 2019 statt. Der Ort wird demnächst unter allen Staaten der ESA ausgelost. Am Mittwoch der Startkampange kommt es schließlich zu dem Start unseres CanSat. Die komplette Auswertung aller Daten von den Missionen wird aber noch bis in die Sommerferien andauern, dort reichen wir am 14. Juli unseren finalen Bericht ein. 

KONTAKTFORMULAR

Wollen auch Sie uns unterstützen oder noch mehr erfahren? Dann kontaktieren Sie uns gern!

FOLGEN SIE UNS!